Gesamttreffen der Begleitpersonen, Beistände, ehrenamtlichen Vormünder/ Pfleger sowie UmgangsbegleiterInnen

Termin: Samstag, 19.09.2020
Tagesseminar: 10.00 bis 16.00 Uhr (mit Kinderbetreuung)
Veranstaltungsort: Stuttgart
ReferentenInnen: Anton Krecsmar, Dr. Ulrike Bischof, Claudia Kobus

Alljährlich treffen sich die Beistände und ehrenamtlichen Vormünder/ Pfleger, um sich fortzubilden und auszutauschen. Wir laden Sie herzlich zu unserer ganztägigen Fortbildungsveranstaltung ein.

Am Vormittag wird Anton Krecsmar zu folgendem Thema sprechen:

Auswirkungen von Traumatisierungen bei Kindern und Jugendlichen auf ihr Verhalten im Alltag und Möglichkeiten eines hilfreichen Umgangs damit.

Viele Kinder und Jugendliche in Pflegefamilien oder Heimen waren in ihrer frühen Kindheit traumatisierenden Erfahrungen (z.B. Gewalt, Mangelzustände, Bindungsabbrüche) ausgesetzt. Sie zeigen oft massive Verhaltensauffälligkeiten (z.B. ständige Erregung, kein Vertrauen, Lügen), die zunächst scheinbar nichts mit ihrem aktuellen Alltag zu tun haben und schwer nachzuvollziehen sind. Eine klare Diagnose ihres Verhaltensspektrums ist oft schwer.

Diese Kinder und Jugendlichen sind darauf angewiesen, dass ihre Bezugspersonen über ein spezielles Wissen verfügen und ihnen ein entsprechendes Verhalten entgegenbringen. Inhaltsschwerpunkte des Seminars werden sein:

  • Begriff Trauma und Traumafolgen
  • Grundprinzipien im Zusammenleben mit traumatisierten Kindern
  • Stabilisierung der Beziehungsgestaltung/ des Alltags

Am Nachmittag werden wir uns gemeinsam aktuellen Themen zuwenden sowie Raum bieten für Ihre Fragen und Anliegen.

Diese Fortbildung ist kostenlos.

zur Anmeldung